USC Programm vom 30.03.2019 bis 30.11.2019
Bitte wählen: Für Experten: Direkt zur Veranstaltung (4-stellige Nummer eingeben)

Folgende Veranstaltungen haben wir für Sie gefunden. Bitte klicken Sie auf die jeweilige Beschreibung um weitere Details zu sehen und sich anzumelden!


April
25.04.2019 -28.04.2019 Klettersteig
(B-19-1938)
Muss wegen Teilnehmermangel leider entfallen!

In der Gegend um den Gardasee gibt es eine Reihe schöner mittelschwerer Klettersteige, die man schon relativ früh im Jahr gut begehen kann. Vorausgesetzt wird etwas Erfahrung in mittelschweren Steigen. Wir reisen am Donnerstag an und können zum Einstieg mit der Via ferrata "Colodri", einem sehr leichten Klettersteig beginnen (mit Ausklang in schönen Arco). In den folgenden Tagen steigern wir uns sowohl in puncto Länge als auch Schwierigkeit. Zur Auswahl stehen die Steige "Fausto Susatti", Torrente Sallagoni und die wenig bekannte, aber wunderschöne Via ferrata del Preore. Der anspruchsvollste Klettersteig wird die Via ferrata"Che Guevara" sein. Technisch nicht schwieriger als C, aber mit 1350 Höhenmetern eine konditionelle Herausforderung. Dank geschickter Planung können wir zumindest den Abstieg erheblich verkürzen. Wir übernachten und speisen in einem einfachen Hotel im kleinen Ort Pietramurata. Kosten für Übernachtung und HP im DZ ca. 50€. Die Rückreise ist am Sonntag Mittag bzw. frühen Nachmittag.
Reinhold Forster 4
26.04.2019 -28.04.2019 Skihochtour
(B-19-1952)
ACHTUNG: Kann leider nicht stattfinden.

Berner Oberland Haute Route (inkl. Finsteraarhorn – 4274m) Man könnte diese Skidurchquerung der zentralen Berner Alpen als „Blitzdurchquerung“ bezeichnen. Sie braucht einen Vergleich mit der Walliser Haute Route, der berühmtesten Skitour der Alpen, nicht zu scheuen, zumindest was den alpinistischen Rang betrifft. Aber sie eben erheblich kürzer. Eine konditionsstarke Gruppe schafft an einem verlängerten Wochenende – also an drei vollen Tagen – bei gutem Wetter und sicheren Verhältnissen drei Viertausender und zwei Dreitausender, die sich sehen lassen können. Mit einem Blick auf die Respekt einflößende Eiger Nordwand beginnt unsere Reise durch die Berner Alpen. Zu steil zum Skifahren?? Mitnichten, der Start tags darauf am Jungfraujoch räumt letzte Zweifel aus: hier findet der anspruchsvolle Skitourengeher ein wahres Eldorado; riesige Gletscher in tief ausgeschürften Tälern und markante Gipfel prägen die andere Seite der Berner Alpen. Unsere Durchquerung führt uns über schier endlose Schneefelder, steile Scharten und weite Sättel. Der Wandel vom Jungfraujoch über die Finsteraarhornhütte bis zum Lötschental ist anspruchsvoll und wird begeistern. Hinweis: hochalpine Skidurchquerung in tw. vergletschertem Gelände. Lange Anstiege und Abfahrten, z. T. technisch schwierig und steil.
Daniel Ilg 1
27.04.2019 -01.05.2019 Training Mehrseillängenrouten
(B-19-1812)
Das Klettern mehrerer Seillängen in Seilschaft erfordert fundierte Ausbildung und Erfahrung nicht nur im Klettern, sondern vor allem auch im Sichern, im selbstständigen Bau von Standplätzen und Legen mobiler Zwischensicherungen und im Zweifel auch in der behelfsmäßigen Bergrettung. Kursziel: Verbesserung und Festigung der Inhalte aus Grundkurs Alpin Teil 1. Kursinhalt: Sicherungstechnik am Standplatz mit HMS und ATC-Guide, Standplatzbau an eingebohrten Standplätzen, Seilschaft in Aktion, Abseilen und Rückzug, Tourenplanung, Gebrauch von Topoführer, Orientierung in der Kletterroute Voraussetzung: Teilnahme ist der Grundkurs Alpin Teil 1. Die Teilnehmer beherrschen die alpine Sicherungstechnik, Rückzug, Abseilen und Grundlagen der behelfsmäßigen Bergrettung. Der eine oder andere Keil hat auch schon seinen Platz gefunden. Unbedingt Vorstiegserfahrung im III.-IV. Schwierigkeitsgrad (UIAA) im Fels, Beherrschung der Sicherungstechnik in Einseillängenrouten bzw. aus der Halle.
Als Kursort bietet sich im Frühjahr die Kletterregion um Arco und Dro an.
Christian Merz 1
27.04.2019 -01.05.2019 Skihochtour
(B-19-1837)

Skihochtouren zum Saisonende in der Venedigergruppe. Abgeschieden im hintersten Virgental verbirgt sich eine traditionsreiche Alpenvereinshütte mit einem großen hochalpinen Tourengebiet. Bekannt ist die Hütte als Tourenstützpunkt für Frühjahrsskitouren in die Gletscherregion der Hohen Tauern. Neben kurzen, gletscherfreien Routen findet der alpin erfahrene Tourengeher auch viele großzügigere Gipfeltouren auf die vergletscherten 3000er der südwestlichen Venedigergruppe. Mögl. Gipfel: Simonyspitzen, Dreiherrrenspitze, Gr. Geiger, Malhamspitze Aufstiege bis zu: 1200 hm. Gesamttourenlänge bis zu: 8 Std.
Manfred Dosch 1
Mai
03.05.2019 -05.05.2019 Kletterkurs von der Halle an den Fels
(B-19-1890)
Kletterkurs ?Von der Halle an den Fels?. Du willst endlich mal richtigen Fels spüren und vom Plastik wegkommen? Dann ist dieser zweitägige Outdoorkurs genau das richtige für Dich! Voraussetzung: Vorstiegskurs Halle oder entsprechende Vorkenntnisse. Kursinhalte: Erlernen der Seil und Sicherungstechnik für das Klettern im Klettergarten, Bewegungstechnik, Umgang mit mobilen Zwischensicherungen, Gefahrenkunde, Abseilen. Kursziel: Bewältigung von Kletterrouten bis zum 4. Schwierigkeitsgrad am Fels.
Anreise am Freitag Abend, Kurseln am Samstag & Sonntag. Kursort: im Umkreis von 150 km, wird an die Wetterverhältnisse angepasst. Anreise in Fahrgemeinschaften, Übernachtung auf dem Zeltplatz / im Ferienhaus.
Wolfgang Klotzky 7
04.05.2019 Skitour
(A-19-1829)
Tour entfällt, da aufgrund der aktuellen Wärmephase die Restschneemenge zu gering für diese Tour ist.

Kreuzspitze Mittelschwere / schwere Skitour durch hindernisloses Steilgelände in einer Neigung zwischen 35 und 40 Grad. Die direkte Einfahrt von der Scharte durch die Rinne hat ca. 45 Grad. Die Abfahrt durch das Hochgrieskar hat eine Länge von 800 Höhenmeter; bei guten Verhältnissen also ein Traum für jeden standfesten Skifahrer. 1100 Hm gesamt.
Bernd Eißer 5
05.05.2019 Bergtour
(A-19-1908)

Mangfallgebirge: Den Breitenstein (1622m) kennt jeder, doch wer war schon beim Breitensteiner Fensterl? Ein kleines felsiges Schmankerl, auf das man sogar hinaufklettern kann (T4). Vom Wallfahrtskircherl Birkenstein geht´s bald auf kleinem Waldpfad zum Fensterl und dann zum Gipfel, Abstieg über Bucheralm. Gemütliche Rundtour, ca 800 Hm, 5 Std.
Georg Wocher 4
05.05.2019 Fahrtechniktraining
(A-19-1936)

Fahrtechniktraining im Münchner Norden. Sowohl Anfänger wie Fortgeschrittene profitieren am Anfang der Saison von einer Fahrtechnik-Einheit zum erlernen, ausbauen oder auffrischen der eigenen Fähigkeiten. Die Übungen werden an das individuelle Können der Teilnehmer angepasst.
Marion Reijerkerk 2
10.05.2019 -12.05.2019 Skitour
(B-19-1921)

Winterraumtour zum Saisonausklang zur Neuen Pforzheimer Hütte in den Stubaier Alpen. Bis zu 1800 Hm. Am Freitag wird noch zur Hütte aufgestiegen (ca. 2-3h). Die Tour findet nur bei guten Firnverhältnissen statt!
Jan Rehm 3
11.05.2019 -12.05.2019 Hochtour
(B-19-1912)

Zsygmondispitze (3089m) als Hochtourenopening. Winterraum der Berliner Hütte. Ski oder Schneeschuhe erforderlich. Nur für Kletter- und Bergerfahrene mit Lust auf alpines Abenteuer.
Tobias Rothgang 6
12.05.2019 Mountainbike
(A-19-2065)

Wir starten an der Isar in München und nutzen zum biken die schöne Gegend und die MTB-Spielplätze der Natur. Die Strecke ist ideal um sich im Frühjahr mal wieder etwas an Trial und Technik heranzutasten. Die Tour besitzt einen hohen Spaßfaktor, erfordert aber auch ein wenig technisches Können, da die Trails zum Teil eng und mit Wurzeln und Steinen verblockt sind. Voraussetzung ist das beherrschen von elementaren Trail-Techniken wie z.B. Up- und Downhill, Bremsen, Hindernisse überqueren und Kondition für ca. 50km.
Wolfgang Brandl 4
14.05.2019 Ausgleichstraining
(B-19-2072)
Verkürzte Muskeln?! Die Muskeln halten unser Skelett aufrecht und können es also auch in Schieflage bringen. Ein Kennenlernen von Übungen, die auf sehr sanfte Weise und ohne jeglichen Schmerz die angespannten Muskeln ansprechen. Ruhe, sich steigernde innere Wahrnehmung, erweiterter Bewegungsumfang. Die Übungen entstammen der sensomotorics (nach Beate Hagen) und haben große Überschneidungen mit Feldenkrais oder progressiver Muskelrelaxation. ACHTUNG: Gymnastikmatte o.ä. sowie ein Handtuch mitbringen. Wir machen auch Übungen im Liegen.
3 Termine: 14./21./28. Mai jeweils 17.00 - 18.30Uhr (Nach denen Ihr hoffentlich mit einem Lächeln den Raum verlasst, denn es macht einfach gute Laune, wenn die Spannung nachlässt!) 1.Termin: Kiefer; 2.Termin: Rücken; 3.Termin: Rücken; Ort: Seminarraum Kletterhalle Thalkirchen; es muss kein Halleneintritt gezahlt werden.
Anina Stolz 5
15.05.2019 Topropekurs
(B-19-1875)
Topropekurs. Der Einsteigerkurs für alle, die sich gerne mal an der Kletterwand in der Halle ausprobieren wollen. In diesem Kurs lernst du die Grundlagen des Sicherns und des Sportkletterns. Wie mache ich einen Anseilknoten? Wie bediene ich das Sicherungsgerät? Worauf muss ich beim klettern achten? Diese und einige mehr Fragen beantwortet dir der insgesamt 6 Stündige Topropekurs. Alles nötige Material wird von uns gestellt, nur um Schuhe musst du dich selber kümmern. Dieser Kurs ist Voraussetzung für den Vorstiegskurs. Bitte beachte: die Kursgebühren enthalten nicht den Eintritt in die Halle.
15./17. Mai - Mittwoch & Freitag jeweils 19:00-22:00. Veranstaltungsort: DAV Halle München Thalkirchen.
Anina Stolz 2
15.05.2019 Sturztraining & Sicherungsupdate
(B-19-1889)
In diesem 6 stündigem Kurs lernst du alle wichtige Grundlagen der Sturzphysik, um eine kletternde Person in allen Situationen sicher und angenehm zu halten. Im zweite Schwerpunkt des Kurses arbeiten wir an deiner Sturzangst, damit du auch Routen an deinem Limit mit freiem Kopf klettern kannst. Ebenso ist der Umstieg auf ein anderes Sicherungsgerät möglich. Voraussetzung: Erfahrung im Vorstiegsklettern.
Veranstaltungsort: DAV Halle München Thalkirchen. Bitte beachte: die Kursgebühren enthalten nicht den Eintritt in die Halle. 15./17. Mai - Mittwoch & Freitag jeweils 19:00-22:00
Máté Matolcsi 1
17.05.2019 -19.05.2019 Vorstiegskurs
(B-19-2013)
Vorstiegskurs. Dieser 3x3-stündige Kurs knüpft direkt am Topropekurs an und lehrt dich alles notwendige zum Vorstiegklettern in der Halle. Erweiterte Knotenkunde, Bedienung des Sicherungsgerätes im Vorstieg, Stürze halten, grundlegende Technik für ein effizientes Klettern. Auf Wunsch kann nach erfolgreicher Teilnahme am Kurs der DAV Vorstiegsschein ausgestellt werden (diese ist Voraussetzung für das Klettern in der ZHS). Voraussetzung für die Teilnahme an diesem Kurs ist ein absolvierter Topropekurs. Bitte beachte: die Kursgebühren enthalten nicht den Eintritt in die Halle.
Der Kurs findet am Freitag von 18:00 bis 21:00 und am Samstag sowie am Sonntag von 9:00 bis 12:00 in der DAV Halle München-FREIMANN statt. - Sitzgurte können kostenfrei in der Geschäftsstelle ausgeliehen werden. Seile und Sicherungsgeräte werden gestellt. Kletterschuhe müssen selbst beschafft (z.B. in der Kletterhalle ausgeliehen) werden.
Helmut Kreppel 0
18.05.2019 Bergtour
(A-19-1923)

Mangfallgebirge: Schildenstein (1613m): Von Wildbadkreuth über Siebenhütten zur Wolfsschlucht, hier kommen kurz die Hände zum Einsatz (I) und über den Predigtstuhlsattel zum Schildenstein, Abstieg über Geißalm, abwechslungsreiche Rundtour ca 800 Hm, 5 Std. Wenn der Schnee weitgehend weggeschmolzen ist, können wir ab Sattel auch über den aussichtsreichen Blauberggrat zur Halserspitze (1862m) gehen und nordseitig absteigen, dann sind es allerdings ca. 7 Std
Georg Wocher 2
18.05.2019 Bergtour Jugend
(E-19-2026)

Schmale Pfade, dunkle Tunnel und ein reißender Wildbach. Wir wollen mal ein paar Schritte wandern und uns von der Kletterhalle auch mal in die Nähe der Berge von Garmisch wagen (leicht). Keine Angst kein schwerer Rucksack und keine Steigeisen erforderlich, aber feste Bergschuhe, eine Brotzeit und gute Laune sollten im Gepäck sein.
Lutz Hankewitz 6
19.05.2019 Radtour für Jung und Alt
(C-19-1845)

Radtour für Jung und Alt, für Erwachsene und Schulkinder, ca. 40-50 hügelige Kilometer durch das bayerische Oberland.Start- und Ziel an einer S-Bahnstation, wenn nicht alle Teilnehmer über Radtransport per Auto verfügen
Konrad Kern 6
19.05.2019 Bergtour Jugend
(E-19-2025)

Morgens brechen wir am Hbf München gemeinsam mit dem Bayernticket Richtung Fischbachau auf, um von dort aus zwei Gipfel – den Breitenstein (1622m) und den Bockstein (1575m) – zu besteigen. Die Wanderung dauert in etwa 4:30h und von Fischbachau bis zum Breitensteingipfel müssen wir etwa 850 Höhenmeter überwinden. Auf dem Weg wollen wir spielerisch die Landschaft erkunden und gemeinsam mit dem Gaskocher „Outdoorkochen“, um den Tag zu einem echten Erlebnistag zu machen.
Maria Schaubeck/Birgit Lienhard 4
20.05.2019 -26.05.2019 Kanutour
(B-19-1893)
Entfällt wegen Teilnehmermangel

Kanutour Hron – Slowakei Der Hron (Gran) in der Zentralslowakei ist ein beeindruckender Fluss mit viel Power! Eiskalt, fordert er eine gewisse Konzentration und gutes Strömungslesen, etwas für abenteuerlustige Bootswanderer. Trotzdem ist das einzig unangenehme das eventuelle kühle Bad im seichten Wasser, Anfänger sowie Fortgeschrittene werden genau im richtigen Maße gefordert. Freude über das eigene Geschick und das zügige Dahinsausen des Ufers machen jeden Tag Lust auf mehr. Selbstverständlich ist die Leihgebühr für die Kanadier nicht in der Kursgebühr enthalten. Es wird auf ausgewiesenen Bootsrastplätzen im Zelt übernachtet, am Abend im Kessel über dem Lagerfeuer gekocht. Wir fahren mit 2er Canadiern jeden Tag flussabwärts und haben unseren ganzen Kram dabei. Kursziel: Erlernen der Stechpaddeltechnik, Strömungslesen, vorausschauendes Steuern. Voraussetzung: eigentlich keine. Ein gutes Körpergefühl, keine Scheu vor kaltem Wasser und Regenbeständigkeit sind aber bestimmt von Vorteil! Detailinfos zu Anreise, Packliste, sowie Details zum Flussverlauf folgen 2-3 Wochen vor der Tour.
Máté Matolcsi 4
20.05.2019 Werktags-Bergtour
(A-19-2044)

Überschreitung des Staffel – 1532 m (weniger begangene einfache Wanderung in der sonst gut besuchten Jachenau) Wir starten im Ortsteil Bäcker und beginnen den Aufstieg von der Ostseite. In 1400m Höhe erreichen wir die obere Staffelalm – ein idealer Brotzeitplatz mit freier Sicht nach Süden auf den westlichen Zipfel des Sylvenstein-Speichersees und die Gipfel von Karwendel und Wetterstein bis zur Zugspitze. Es folgt ein kurzer Anstieg zum Staffelgipfel mit freiem Blick nach Norden in die Jachenau und die Bergkette vom Seekarkreuz über Benediktenwand bis westlich vom Heimgarten. Danach Abstieg über die Westseite. 790 Hm Anstieg, Gesamtgehzeit 4,5-5 Std. Treffpunkt Steinkirchner Straße beim U-Bahnhof Fürstenried West (09:00)
Hans-Jürgen Müller von Pilchau 8
22.05.2019 Vorstiegskurs
(B-19-1876)
Vorstiegskurs. Dieser 3x3-stündige Kurs knüpft direkt am Topropekurs an und lehrt dich alles notwendige zum Vorstiegklettern in der Halle. Erweiterte Knotenkunde, Bedienung des Sicherungsgerätes im Vorstieg, Stürze halten, grundlegende Technik für ein effizientes Klettern. Auf Wunsch kann nach erfolgreicher Teilnahme am Kurs der DAV Vorstiegsschein ausgestellt werden (diese ist Voraussetzung für das Klettern in der ZHS). Voraussetzung für die Teilnahme an diesem Kurs ist ein absolvierter Topropekurs. Bitte beachte: die Kursgebühren enthalten nicht den Eintritt in die Halle.
22./24./25. Mai - Mittwoch & Freitag jeweils 19:00-22:00 & Samstag 10:00-13:00. Veranstaltungsort: DAV Halle München Thalkirchen.
Lutz Hankewitz 3
23.05.2019 -26.05.2019 Training Mehrseillängenrouten
(B-19-1813)
Das Klettern mehrerer Seillängen in Seilschaft erfordert fundierte Ausbildung und Erfahrung nicht nur im Klettern, sondern vor allem auch im Sichern, im selbstständigen Bau von Standplätzen und Legen mobiler Zwischensicherungen und im Zweifel auch in der behelfsmäßigen Bergrettung. Kursziel: Verbesserung und Festigung der Inhalte aus Grundkurs Alpin Teil 1. Kursinhalt: Sicherungstechnik am Standplatz mit HMS und ATC-Guide, Standplatzbau an eingebohrten Standplätzen, Seilschaft in Aktion, Abseilen und Rückzug, Tourenplanung, Gebrauch von Topoführer, Orientierung in der Kletterroute Voraussetzung: Teilnahme ist der Grundkurs Alpin Teil 1. Die Teilnehmer beherrschen die alpine Sicherungstechnik, Rückzug, Abseilen und Grundlagen der behelfsmäßigen Bergrettung. Der eine oder andere Keil hat auch schon seinen Platz gefunden. Unbedingt Vorstiegserfahrung im III.-IV. Schwierigkeitsgrad (UIAA) im Fels, Beherrschung der Sicherungstechnik in Einseillängenrouten bzw. aus der Halle.
Als Kursort bietet sich im Frühjahr die Kletterregion um Arco und Dro an.
Christian Merz 2
24.05.2019 -31.05.2019 Klettern
(B-19-1903)
Terminänderung: 23. bis 30.05.2019

Klettern an der Costa Blanca, Spanien. Wir genießen den warmen Frühsommer im Xalo Valley im Hinterland der Costa Blanca. Zur Vorbereitung auf die Klettersaison klettern wir in gut gesicherten Sportkletterrouten, machen abends einen Abstecher zum Baden im Meer und freuen uns auf spanische Küche und Wein. Übernachtet wird in einer einfachen Pension. Der SG V sollte sicher im Vorstieg bewältigt werden. Die Kosten für Flug, Unterkunft und Verpflegung werden sich auf ca. € 500 belaufen. Um günstige Flüge zu nutzen ist eine schnelle Anmeldung notwendig.
Manfred Dosch/Wolfram Hetzenauer 10